Überspringen zu Hauptinhalt

Info & Downloads

Anleitungen

Kurzanleitung (PDF-Download)

Eine kurze Anleitung zum Zurücksetzen eines Alarms für Sie als Download

Kurzanleitung Alarm zurücksetzen (PDF-Download)

Eine kurze Anleitung zum Scharf – und Unscharfschalten Ihres Systems für Sie als Download

Anleitung zur Installation der App von dahua (PDF-Download)

Beschreibt die App-Installation für das Kamerasystem

Das KfW-Förderprogramm „Einbruchschutz“

Dieses Förderprogramm umfasst alle Einbruchmeldeanlagen / Alarmanlagen die mindestsens den Richtlinien nach DIN EN 50131, Grad 2 entsprechen.

Alle Einruchmeldeanlagen von DER ALARM PROFI erfüllen diese Anforderungen.

Wer wird gefördert?

Investitionszuschüsse für Maßnahmen zum Einbruchschutz in bestehenden Wohngebäuden aus Mitteln des Bundes.

Jeder kann einen Antrag stellen als:

Eigentümer von Häusern mit maximal zwei Wohneinheiten
Ersterwerber von Häusern mit maximal zwei Wohneinheiten
Eigentümer von Eigentumswohnungen in Wohneigentumsgemeinschaften bei Vorhaben am Sondereigentum
Wohneigentumsgemeinschaft bei einem gemeinschaftlichen Vorhaben
Mieter, jedoch wird eine Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter empfohlen
Wann sollte der Antrag gestellt werden?

Wichtig ist, dass der Antrag vor Beginn des Vorhabens gestellt wird, also vor Beginn der Arbeiten vor Ort. Beratung, Planung und Vertragsschluss kann jedoch schon vor dem Antrag erfolgt sein.

Förderungsfähige Investitionsmaßnahmen

Grundsätzlich werden alle Maßnahmen gefördert, die für die einbruchshemmende Investition nötig sind. Dazu gehört das Material, die Errichtung, Verarbeitung und vorbereitende Maßnahmen. Auch die dazugehörigen Nebenarbeiten sind förderungsfähig. Bei gemischt genutzen Obkjekten können nur die Kosten berücksichtigt werden, die sich auf den wohnwirtschaftlich genutzten Teil des Objektes beziehen. Grundsätzlich können Bruttokosten inklusive Mehrwertsteuer berücksichtigt werden. Wenn für die Teile der Investition eine Vorsteuerabzugsberechtigung bestehen, können für diese nur die Nettokosten berücksichtigt werden.

Ablauf einer KfW-Förderung

Das Stellen eines KfW-Antrags erfolgt komplett online auf der Internetseite der KfW. Nachdem der Antrag geprüft wurde, erhält man einmalig eine Zu-oder Absage. Danach mus der Antragstellende eigenständig alle erforderlichen Formulare und Bestätigungen ausfüllen und an die KfW senden. Dies darf nach Zusage maximal 6 Monate dauern.

Nähere Informationen zur Antragstellung finden sie in unserer Produktbroschüre

An den Anfang scrollen